Brauchen Kühe frisches Wasser?

Nicht nur Menschen, auch Tiere haben bei sommerlichen Temperaturen einen enormen Bedarf an Wasser. Wer schon mal einer Kuh beim Trinken an einem kühlen Brunnen zugeschaut hat, wird feststellen, dass sie große Mengen Wasser in großen Zügen trinkt. Kühe lieben es eiskaltes, sauberes Wasser in riesigen Schlucken zu trinken. Nach Angaben des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes beträgt der tägliche Wasserbedarf einer Kuh etwa 60 Liter. Frisch und sauber sollte das Tränkewasser für die Kühe sein und ständig verfügbar. Jedes Tier muss jederzeit in der Lage sein, seinen Durst zu stillen. Im Durchschnitt nehmen Kühe 10 Liter Wasser in einer halben Minute auf, pro Tag brauchen sie etwa 80 - 150 Liter Wasser. Deswegen muss für die Tiere Tränkewasser in unbegrenzter Menge und in Top Qualität angeboten werden.

Damit den Kühen auf dem Rinderlaufhof in Eberhardzell ausreichend Wasser in hervor­ragender Qualität zur Verfügung steht, wurde eine moderne Tränkeanlage von der Eisenwerk Wittigsthal GmbH installiert.

Das Innovationsprojekt RBE (Rindfleisch und Bioenergie) wird von mehreren Landwirten gemeinsam als Bullenmastbetrieb in einer Kreislaufwirtschaft betrieben. Die Stallungen wurden unter den Gesichtspunkten der tiergerechten Haltung und des Umweltschutzes, aber selbstverständlich auch unter Berücksichtigung der Ökonomie des Betriebes zukunftsweisend geplant. Das komplexe Stallsystem bietet Platz für 1.500 Tiere. Im November 2010 haben die ersten Tiere die Stallungen bezogen.

Umlauftränkeanlagen bestehen aus einer Ring-leitung im Abteil und auf dem Zentralgang. Dort ist eine zusätzliche Frischwasserleitung installiert. Durch die Temperierung des Wassers auf 20°C wird sichergestellt, dass es nicht zu starken Temperaturgefällen beim Trinkwasser kommt. So steht im Sommer als auch im Winter für die Tiere eine gleichmäßige Trinktemperatur zu Verfügung. Durch die Temperatursteuerung werden die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kühe gesteigert, was wiederum zu einer Steigerung der Fleischqualität führt.

Die Faktoren Platzangebot, Wasserversorgung, Luft und Licht sind neben der Fütterung entscheidende Einflussgrößen des Masterfolges.

Mit der Eisenwerk Wittigsthal GmbH lassen sich auch Ihre Projekte realisieren.

Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch unter +49 (0) 3773 506-0 oder per Email (info@wittigsthal.de). Sie können uns aber auch auf der IFH/Intherm in Nürnberg (18. bis 21.04.2012) auf dem Wittigsthal-Stand (Halle 6, Stand 6.110) besuchen.

Quelle: Landvolk

 

Downloads

Downloads
03/2012 - HTD-Artikel - Tränkeanlage