Neubau statt Abriss & Modernisierung der Technik

Wittigsthal investiert und stärkt so den Standort
Nachdem in den letzten Jahren viel des Gebäude-Altbestandes in der Erzgebirgsregion abgerissen wurde, hat die Eisenwerk Wittigsthal GmbH ein Zeichen für die Zukunft gesetzt und einen Hallenneubau am Firmenstandort in Johanngeorgenstadt im Erzgebirge realisiert.


Mit der neuen Lagerhalle sowie der Anschaffung neuer Maschinen soll langfristig der Produktionsstandort in Johanngeorgenstadt (Wittigsthal) und die Zukunft der Mitarbeiter gesichert werden.

Die neue Lagerhalle soll die bisherigen mittlerweile aus allen Nähten platzenden kleineren Teillager vereinen und so den stetig wachsenden Produktsaufträgen gerecht werden.

Des Weiteren gewährleisten die neuen Maschinen, eine Combi-Laser-Multipunch, eine moderne Abkantbank sowie eine Schwenkbiegemaschine einen schnelleren Arbeitsablauf. Es werden weniger Arbeitsschritte benötigt und die Fertigung größerer Blechteile stellt kein Problem mehr dar.

Mit Hilfe dieser Investitionen möchte die Eisenwerk Wittigsthal GmbH ihre Kunden weiterhin schnell und zufriedenstellend beliefern und neue Kunden durch die gewonnene Flexibilität von den Wittigsthal Produkten überzeugen. Das Lieferprogramm umfasst Wasserzähler- und Wärmezählermodule sowie anschlussfertig vormontierte Mess-, Regel- und Verteilerstationen als auch Trinkwasserstationen. Aber auch individuelle Lösungen und kundenspezifische Angebote gehören seit jeher zu den Stärken von Wittigsthal.

Überzeugen auch Sie sich von den Vorteilen der Wittigsthal-Produkte unter 03773/506-0 bzw. hier auf der Firmen-Website.

 

Downloads

Downloads
07/2014 - HTD-Artikel - Modernisierung